Schlange stehen für iPhone 5

20 Uhr. Apple-Store. iPhone 5 in Barcelona. Über hundert Menschen warten in einer meterlangen Schlange am Plaça Catalunya. Sie werden die ersten iPhone 5-Besitzer Barcelonas sein. Apple war auf einen noch größeren Ansturm vorbereitet gewesen.

Bereits Stunden vor Verkaufsbeginn des neuen Telefons riegelten Security-Mitarbeiter den Eingangsbereich des Apple Store ab. In orangenen Warnwesten wiesen sie die Kaufwilligen ein. Zwischen den aufgebauten Gittern konnte sich die Schlange bilden. Der erste in der Reihe: ein Deutscher, der seit 13 Uhr wartete.

Punkt 20 Uhr dann der Startschuss. In kleinen Grüppchen werden die Käufer in den Laden gelassen. Der Verkauf läuft problemlos, nach nur kurzer Zeit kommen die stolzen iPhone 5-Besitzer wieder heraus, begleitet von neidischen Blicken aus der Schlange. Apple hätte an diesem Abend noch mehr Telefone verkaufen können.

Denn in Barcelona befindet sich der größte Apple-Store Südeuropas. Das Haus in bester Lage am Hauptverkehrsplatz der Stadt wurde jahrelang saniert, inzwischen ist es ein Vorzeigeprodukt. In einem Image-Video von Apple wird dieser Store im Herzen Barcelonas als Vorbild für andere Läden gezeigt. Er verfügt über eines der besten Sortimente an Apple-Produkten weltweit. Ob das neue iPhone dabei ein Bestseller wird, wird sich zeigen.