Neue Touristen-Steuer

17 Euro: Sagrada Familia. 18,50 Euro: Aquarium. 20,35 Euro: Casa Batlló. Tourismus in Barcelona kann schnell teuer werden. Der Stadt gefällt’s. Sie will mit einer neuen Touristen-Steuer nun noch mehr Gewinn einfahren.

Die Touristen-Steuer wird ab 1. November alle Besucher der Stadt treffen, die hier über Nacht bleiben. Denn pro Nacht pro Gast müssen Hotels dann einen gewissen Betrag an die Stadt abgeben. In 5-Sterne-Hotels sind es 3 Euro, in 4-Sterne-Hotels 2 Euro und in allen anderen Unterkünften 1 Euro. Am Ende werden die Gäste es in Form von höheren Preisen spüren.

Für die Stadt bedeutet die Steuer neue Einnahmen in Millionenhöhe. Im letzten Jahr erreichte die Zahl der Touristen in Barcelona ein Rekordhoch: Mehr als 7,3 Millionen Touristen verbrachten hier über 15,5 Millionen Nächte. Bürgermeister Xavier Trias sprach am Freitag stolz über die neue Steuer: „Die Touristen verbessern die Lebensqualität der Barceloner.“ Er investiert derzeit auch 5 Millionen Euro in den Boulevard Passeig de Gràcia, um noch mehr Touristen anzulocken.