So klingt die Unabhängigkeitsbewegung

„Benvolgut“ – „Willkommen“ singt Manel. Auf katalanisch und mit besonders viel Erfolg. Musik auf katalanisch wird derzeit so viel gehört wie nie zuvor. Die Band Manel aus Barcelona belegte mit ihrem Album „10 milles per veure una bona armadura“ zwischenzeitlich sogar Platz 1 der spanischen Charts.

Mit der Unabhängigkeitsbewegung Kataloniens verändert sich im Moment auch die Musiklandschaft. Besonders Jugendliche und junge Erwachsene identifizieren sich mit der eigenen Sprache der autonomen Gemeinschaft. Die Folge: viele Bands singen nun auf katalanisch statt auf spanisch, neue Bands gründen sich.

Zunächst hatte die Musikrichtung nur im Internet Erfolg, inzwischen laufen die Titel ständig in Radio und Fernsehen und immer häufiger auch außerhalb Kataloniens. Die Facebook-Seite „Descobreix la nova música en català“ („Entdecke die neue Musik auf Katalanisch“) hat inzwischen 21.289 Fans. Hier werden täglich neue katalanische Songs gepostet.

Die Musikgruppe Els matins meinte es besonders gut und interpretierte heute im spanischen Frühstücksfernsehen den Unabhängigkeits-Song „Som Catalunya“ („Wir sind Katalonien“) von Medialdea aus dem Jahr 2006 neu. Nach dem Auftritt auf TV3 musste die Band jedoch einen Shitstorm auf Twitter über sich ergehen lassen. Der Text sei zwar gut, die Interpretation jedoch miserabel, so der Tenor. In dem Lied wird Katalonien als „Land der Möglichkeiten, in dem deine Träume wahr werden“ mit „einer Sprache, die euch alle vereint“ bezeichnet.