Milch, Öl und Konserven zu Weihnachten

Lebensmittelsammlung Banc dels AlimentsSchon wieder füllt der Mitarbeiter bei Bonpreu das Milch-Regal auf. So schnell wie heute wird es sonst nie leer. Danach muss er zum Öl, zu den Linsen und zu den Fischkonserven. Er lächelt. Vor dem Eingang des Supermarkts stapeln sich derweil die verkauften Flaschen und Dosen. Fast jeder Kunde gibt hier etwas ab. „Jeder so viel er mag“, sagt die Frau im weißen T-Shirt, die die Waren entgegen nimmt. Sie lächelt. Heute und morgen findet die vorweihnachtliche Lebensmittelsammlung der Wohltätigkeitsorganisation Banc dels Aliments statt.

10.000 Freiwillige sammeln an diesen zwei Tagen Lebensmittel für Arme. Die Banc dels Aliments verteilt das ganze Jahr über Lebensmittel an Bedürftige in Katalonien. Vor Weihnachten findet traditionell eine spezielle Sammlung statt, bei der jeder Mitbürger lang Haltbares spenden kann. Ganz einfach, direkt im Supermarkt um die Ecke oder indirekt durch eine SMS mit dem Wort „quilo“ („Kilo“). Pro SMS-Kilo wird ein bestimmter Geldbetrag gespendet, der für ein Kilo Lebensmittel steht. 2012 helfen so viele Freiwillige wie noch nie, die die Waren entgegennehmen, sortieren und später verteilen.

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk für Bedürftige in Katalonien. Jedes Jahr melden sich mehr Bürger bei der Banc dels Aliments, die deren Hilfe in Anspruch nehmen. Offiziell lebt knapp jeder Fünfte in Katalonien unterhalb der Armutsgrenze. Bei der stark steigenden Arbeitslosigkeit in Spanien kein Wunder.

Letztes Jahr kamen bei der vorweihnachtlichen Sammlung über 1.000 Tonnen Lebensmittel zusammen. Dieses Jahr sollen es 1.400 Tonnen werden. „Das schaffen wir sicher“, meint die Helferin vor dem Bonpreu-Supermarkt. „Trotz Krise spenden die Leute sehr viel!“