Warten auf Nachricht von Obama

Demonstration zur Unabhängigkeit vor dem Rathaus BarcelonasDie Unabhängigkeits-Bewegung hat es bis ins Weiße Haus geschafft. Innerhalb von nur einer Woche haben die Katalanen genug Stimmen für eine Petition gesammelt, die nun in den USA bearbeitet werden muss. Insgesamt 26.320 Personen haben sich bereits für die Petition „Support the People of Catalonia in their effort to decide their own future“ eingetragen.

Sobald eine Petition innerhalb eines Monats 25.000 Stimmen sammelt, muss sie im Weißen Haus der USA bearbeitet werden, so sieht es das amerikanische Recht vor. Es kann nun also theoretisch sein, dass sich Präsident Barack Obama höchstpersönlich um die Petition der katalanischen Separatisten kümmert und Stellung zu einem möglichen Referendum zur Unabhängigkeit bezieht. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass seine Angestellten ihm die Arbeit abnehmen. Bis zum 24. Dezember 2012 kann man sich jedenfalls weiterhin auf der Online-Platform des Weißen Hauses für die Petition eintragen und der Anfrage noch mehr Gewicht verleihen.