Neue Eintrittspreise für Park Güell

Park GüellTouristen zur Kasse, bitte! Ab Oktober 2013 wird auch im Park Güell in Barcelona Eintritt verlangt. Statt wie bisher einen kostenlosen Ausflug in den von Gaudí gestalteten Park unternehmen zu können, müssen Touristen künftig 5 bis 10 Euro zahlen und vermutlich am Eingang lange Schlange stehen. Denn die Zahl der Besucher soll auf 800-900 pro Stunde limitiert werden. Für Mitglieder des Clubs „Park Güell“ der Stadt Barcelona und Anwohner soll der Besuch allerdings weiterhin gratis bleiben.

Die neuen Eintrittspreise für den Park passen gut in Barcelonas Plan, den Touristen noch mehr Geld abzuknöpfen. Mit der neuen Touristen-Steuer wird die Stadt bereits Millionen-Gewinne machen und dazu steigen außerdem jährlich die Preise für Besichtigung der Bauwerke Gaudís, Busrundfahrten oder  Aussichtspunkte.

Es ist wohl passend, hier von einer gezielten Touristen-Ausbeute ab der kommenden Saison zu sprechen. Auf einer Pressekonferenz zu den neuen Preisen für den Park Güell wies die Veranstalterin, Stadträtin Maite Fandos, explizit darauf hin, dass den Park sowieso überwiegend Turisten besuchen. Von den 25.000 Besuchern pro Tag seien nur 2,4 Prozent aus Barcelona. Außerdem gebe es für Anwohner des Viertels einen besonderen Pass, der ihnen ganzjährig freien Eintritt in den Park erlauben werde.