Verbindung zwischen Barcelona und Gaza

Graffiti in Barcelona: "Katalonien hält zu Palästina"

Graffiti in Barcelona: „Katalonien hält zu Palästina“

Der Traum von Unabhängigkeit. Sowohl in Katalonien als auch in Palästina wird er derzeit besonders intensiv geträumt. Noch nie zuvor haben so viele Katalanen auf der Straße für die Unabhängigkeit demonstriert, noch nie zuvor haben die Separatisten-Parteien im katalanischen Parlament so viele Sitze erlangt. Gerade wurde Palästina von den Vereinten Nationen als Beobachterstaat anerkannt.

Das gemeinsame Ziel vereint die Separatisten.

Bisher pflegten Barcelona und Gaza eine Städte-Kooperation. Allerdings soll diese nun ab 2013 aus unbekannten Gründen nicht mehr verlängert werden. Verschiedene Oppositionsparteien kritisierten Bürgermeister Trias nun heftig dafür. Sie fordern, noch diese Woche Bemühungen um eine erneute Kommunikation mit Gaza anzustellen. Es sei eine „historische Verbindung“ der beiden Städte, die gewahrt werden müsse.

Vor allem ist es wohl eine symbolische Verbindung. Und genau dieses Symbol passt nun sehr gut in den Unabhängigkeitskampf der katalanischen Separatisten. Wenn die Beweggründe auch unterschiedlich sein mögen – so sind Barcelona und Gaza doch jeweils die Hauptstädte der Bewegung. Als Gaza von Israel attackiert wurde, demonstrierten in Barcelona Hunderte. Ob sich in Gaza jedoch jemand für die Unabhängigkeit Kataloniens interessiert, bleibt fraglich.

2 Kommentare zu “Verbindung zwischen Barcelona und Gaza

    • klar! find ich total spannend das thema. wie der unabhängigkeitskampf verbinden kann… die katalanischen separatisten hier erwarten ja auch ganz gespannt das referendum in schottland…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.