Der Schiri war schuld!

Was für ein bitteres Ergebnis für den FC Barcelona. 1:3 zuhause im Camp Nou verloren. Gegen den Erzrivalen Real Madrid. Raus aus dem Copa del Rey. Und wer ist schuld? Der Schiedsrichter natürlich!

Einige haben es ja schon kommen sehen. Undiano Mallenco – dieser Schiri bringt Barça Pech. 21 Prozent der Spiele des FCB, die Mallenco gepfiffen hat, haben sie verloren. Durchschnittlich verliert Barça aber nur 8 Prozent seiner Spiele. Statistisch bewiesen: Mallenco hat was gegen Barça.

Und tatsächlich: Bereits in der 13. Minute gibt er einen Elfmeter für Madrid. Aus Sicht von Piqué übrigens völlig zu Unrecht. In mindestens zwei anderen Situationen hätte er dann genauso gut Elfer für Barça geben können. Aber nein. Stattdessen steht er im Strafraum direkt im Weg, als Messi ein sicheres Tor hätte schießen können! Von unzähligen strittigen Abseits-Entscheidungen mal abgesehen – dieser Schiri ist doch von Madrid gekauft! Oder warum sonst hat er nur drei Minuten Nachspielzeit gegeben, obwohl vier nötig gewesen wären, um noch die zwei Tore bis zum Ausgleich zu machen? Wahrscheinlich hat Mallenco jetzt Millionen in einem Tippspiel gewonnen und taucht in Cuba unter, bis der Zorn der Barça-Fans verraucht ist…